Umfrage Scrum Master Teil 3: Werdegang: wie wird man Scrum Master?

 

Im Teil 1 und Teil 2 unserer Kurzumfrage zum Thema „Scrum Master“ haben uns zehn Scrum Master über ihr Berufsbild aufgeklärt und beschrieben welche Fähigkeiten ein Scrum Master haben sollte. Und wie Mann oder Frau überhaupt den neuen Beruf erlernt, erfahren Sie jetzt im Teil 3 der Umfrage:

 

Zertifikate


So agil wie das Berufsbild an sich ist, sind auch die 10 Antworten hierzu ausgefallen. Von Zertifizierung als Must Have bis hin zu „geht auch ohne“. Wichtig scheint die Leidenschaft für agiles Arbeiten zu sein und die Motivation hierfür an das Team weiterzugeben. So bringt es auch ein Teilnehmer auf den Punkt: „Laut Buche ist man Scrum Master, wenn man ein Zertifikat der Scrum Alliance oder von Scrum.org hat. Meiner Meinung nach, wird man Scrum Master wenn man dazu Lust hat, den agilen Prozess lebt und Spaß daran hat.“ Als Personalberatung, die sich auf MINT Berufe spezialisiert hat und Scrum Master vermittelt, beobachten wir, dass die Anforderungen von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich sind. Als Einstieg kann ein Zertifikat hilfreich sein. Was aber bei Unternehmen viel mehr zählt ist die Erfahrung. Ein Scrum Master lernt besten Falls jeden Tag dazu und transportiert sein Wissen weiter.

 

Unser Tipp:

 

Falls Sie sich für den Weg ins agile Arbeiten interessieren, folgen Sie dem Tipp, den uns einer der Befragten gab: „Eine Zertifizierung kann als Einstiegsprobe dienen, darüber hinaus bedarf es aber weiterer Fortbildungen und weiteren Austausch (Scrumtische, Konferenzen). Bei dem Austausch lernt man viel mehr. Auch Selbststudium mit Fachliteratur kann hilfreich sein.“

 

Sehen Sie zum Beispiel auf Xing nach, ob ein Scrum Tisch in Ihrer Nähe stattfindet!

 

IT Kenntnisse

 

Auf die Frage ob IT Kenntnisse notwendig sind, gab es eine klare Antwort: 8 von 10 Befragten gaben hier ein Nein. Die restlichen zwei gaben an, dass es nicht zwingend notwendig sei, aber vorteilhaft sein kann. So kann der Scrum Master die Arbeit und die Bedürfnisse des Entwicklerteams besser verstehen. Auch wir beobachten, dass in seltenen Fällen von einem Scrum Master erwartet wird, dass er programmieren kann. Hilfreich sind jedoch IT Kenntnisse, da Scrum aus der Softwareentwicklung kommt und ein solides Grundwissen in der Anwendung helfen kann.

 

 

 

 

Sind Sie auf der Suche nach einer Stelle als Scrum Master? Dann sehen Sie sich unsere aktuellen Stellenausschreibungen hier an, oder bewerben Sie sich initiativ: info@mint-solutions.de 

 

 

 

Bild: unsplash