10 Tipps für das Erstgespräch mit einem Headhunter

Ein Headhunter ist auf Sie aufmerksam geworden, oder Sie sind aktiv mit einer Personalberatung in Kontakt getreten, der erste Kontakt hat stattgefunden und das erste längere Gespräch steht nun an? Dann achten Sie auf die folgenden Punkte, um möglichst schnell Ihren nächsten Karriereschritt zu gehen:

1. Nehmen Sie sich Zeit

In der Regel dauert das Telefonat zwischen 15 und 30 Minuten. Stellen Sie sicher, dass Sie in dieser Zeit ungestört telefonieren können.

2. Lassen Sie sich auf Smalltalk ein

Oft beginnen die Gespräche mit einem Icebreaker. Auch wenn es zu Beginn reiner Smalltalk ist und es weder um Ihre Karriere noch um Ihren aktuellen Job geht – lassen Sie sich darauf ein. Sie haben gleich eine lockere Basis zum Personalberater und können auch was von Ihrem Gegenüber erfahren. Denken Sie daran es könnte sein, dass Sie länger mit ihm zusammenarbeiten, er Sie bestenfalls zu Ihrem neuen Arbeitgeber vermittelt und Ihnen neue Möglichkeiten eröffnet. Je entspannter und ehrlicher der Umgang ist, desto höher sind Ihre Chancen, dass der Headhunter erkennt, was Ihnen wichtig ist und in welchem Unternehmen Sie sich wohlfühlen.

3. Lassen Sie sich nicht alles aus der Nase ziehen

Im Erstgespräch geht es darum, dass der Headhunter Sie kennen lernt. Seien Sie daher nicht überrascht, wenn er Ihnen viele Fragen stellt. Denken Sie daran, Diskretion wird bei Personalberatern groß geschrieben und die Informationen gehen nicht an den Kunden weiter. Haben Sie von daher keine Scheu - erzählen Sie von sich aus und lassen Sie sich nicht alles entlocken. Berichten Sie von Ihrem beruflichen Werdegang, Meilensteine oder spannenden Projekten und was Sie bei einem Job motiviert.

4. Seien Sie authentisch

Seien Sie offen und verstellen Sie sich nicht. Der Personalberater möchte Sie besser kennen lernen, so dass er offene Stellen besser mit Ihren Vorstellungen abgleichen kann.

5. Erschrecken Sie nicht, wenn nach Ihrem persönlichen Umfeld gefragt wird

Der Headhunter wird Sie auch nach Ihrer privaten Situation fragen. Erschrecken Sie nicht, wenn Ihnen diese persönliche Frage gestellt wird. Er möchte abgleichen wie flexibel Sie sind, ob Sie bereit sind viel zu verreisen oder an Ihren Standort gebunden sind, weil Sie z.B. gerade Vater geworden sind. Oft bieten Unternehmen Home Office Möglichkeiten, Kindertagesbetreuung oder andere Benefits an, die Sie interessieren könnten.

6. Machen Sie sich Gedanken zu Ihrer Umzugsbereitschaft

Sind Sie umzugsbereit ja oder nein? Wenn ja, würde Ihre Familie wirklich mitgehen, oder sind Ihre Kinder bereits in der Schule und ein Ortswechsel würde zu viele Nachteile mit sich bringen? Äußern Sie auch hier ehrlich Ihre Gedanken und Bedenken.

7. Wechselgrund – seien Sie ehrlich

Was bewegt Sie zu einem möglichen Wechsel? Was gefällt Ihnen nicht an Ihrem aktuellen Job? Seien Sie ehrlich, auch wenn Sie nur den Marktwert checken wollen (MINT Solutions bietet Ihnen einen kostenlosen  Gehaltscheck an).

8. Äußern Sie Ihre Vorstellungen für Ihren nächsten Karriereschritt

Wünschen Sie sich einen Branchenwechsel, Führungsverantwortung oder ein neues herausforderndes Projekt? Dann äußern Sie Ihre Vorstellungen und lassen Sie sich vom Experten beraten, was machbar ist und welche möglichen Stellen zu Ihnen passen.

9. Gehaltswünsche: seien Sie transparent

Teilen Sie mit, was Sie momentan verdienen – diese Information geht garantiert nicht an den Kunden weiter. Sie hilft aber dem Headhunter Ihnen zu vermitteln, was Sie aktuell am Markt wert sind und ob Sie mit Ihren Gehaltswünschen richtig liegen. Denken Sie auch daran, dass ein Personalberater eine Provision vom Kunden für Ihre Vermittlung erhält. Das heißt, es liegt auch in seinem Interesse Sie bestmöglich zu vermitteln.

10. Zeitnahe Übermittlung Ihres CVs

Für einen schnellen Prozess ist es wichtig, dass Sie Ihren aktuellen CV parat zu haben und diesen im Anschluss, wenn noch nicht geschehen, an Ihren Headhunter senden.

Je mehr Informationen der Personalberater von Ihnen erhält und je besser er Sie kennenlernt, desto gezieltere Angebote kann er Ihnen machen. In der Regel arbeiten Headhunter lange mit Ihren Kunden zusammen und kennen interne Abläufe, die Unternehmenskultur und kann dadurch schnell einschätzen, ob Sie zum Unternehmen passen.

 

Sie sind schon eine Runde weiter und nun geht es an die Auswahl des passenden Outfits für das Bewerbungsgespräch? Lesen Sie im MINT Institut, worauf Sie achten sollen.

Lust auf einen Jobwechsel? Wir bei MINT Solutions vermitteln Kandidaten aus den MINT Berufen, wie Java Entwickler, Ingenieure oder Elektrotechniker. Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf den Erstkontakt mit Ihnen: info@mint-solutions.de.

 

 

Bildquelle: unsplash