Outfit Tipps fürs Bewerbungsgespräch bei heißen Temperaturen

Sommer, Sonne, Sonnenschein- am liebsten würde Man(n) nur noch in Flip Flops und Shorts rumlaufen. Aber wie sieht das bei Bewerbungsgesprächen aus? Wir haben hierzu die Farb- und Stilberaterin Renate Sperber befragt, die absoluter Profi in Sachen Styling und Etikette ist:

Welches Outfit ist in Bewerbungsgesprächen bei über 30 Grad angemessen und was sind absolute NO GO’S?

Männer sollten trotz Hitze langärmlige Hemden tragen. Der Hosenstoff kann dünner sein und auch bei den Hemdenstoffen gibt es eine dünnere Sommervariante. Allerdings sind gerade weiße Hemden mit dünnem Stoff sehr durchscheinend. Deshalb sollten sie nicht zu anliegend getragen werden oder mit einem speziellen wärmeausgleichenden Business-Unterhemd, das auch in Hautfarben angeboten wird. Eine sehr gute Anschaffung für das ganze Jahr. Ich finde, dass in den meisten Bereichen auf die Krawatte verzichtet werden kann. Mit Krawatte muss das Hemd komplett geschlossen werden. Ein offener Knopf ist OK, wenn sie ohne Krawatte gehen. Je nach Position oder Beruf kann man das Sakko auch weglassen. Es gibt auch Sakkos, die nur halb gefüttert sind. Bei Anzügen findet man das selten. Ich empfehle den Anzug mit Hemd ohne Krawatte, weil es einfach sehr kompetent wirkt. Was im täglichen Business in diesem Unternehmen erlaubt ist, finden sie ganz schnell heraus. Tragen Sie geschlossene elegante Schuhe und verwenden sie ein gutes Deodorant.

NoGo: Bunte Freizeithemden, kurzärmliche Hemden und zu weit aufgeknöpfte Hemden. Sandalen, womöglich mit Socken.

Damenblusen sollten mind. einen kurzen Ärmel haben. Bitte tragen sie keine ärmellosen Blusen oder Shirts. Zu Kleidern und Röcken müssen Nylons getragen werden. Es gibt aber auch sehr dünne Qualitäten (6 Den). Man trägt im Sommer gerne schwingende leichte Sommerkleider. Fürs Vorstellungsgespräch und generell im Business sind Kleider mit Struktur besser geeignet. Also mit Abnähern wie Wiener Nähten, definierter Taille oder einem Kragen. Da viele Frauen Strumpfhosen im Sommer nicht mögen, rate ich in diesem Fall zu Hosen mit Nylonkniestrümpfen. Für Damen gibt es viele ungefütterte Blazervarianten. Vermeiden Sie aber reines Leinen. Das knittert zu sehr und sieht freizeitlich aus. Eine Strickjacke finde ich bei hohen Temperaturen ebenso unpassend. Ansonsten gelten die vorher genannten Tipps. Setzen Sie auf kleinen Echtschmuck. Dieser verfärbt sich auch in Verbindung mit Schweiß nicht. Die Schuhe können etwas luftiger sein. Neben tief ausgeschnittenen Pumps gibt es Pumps mit offenen Zehen (Peeptoes) oder mit offener Ferse (Slingpumps).

NoGo: zu viel Haut, keine Nylons, durchsichtige Stoffe, durchscheinende Unterwäsche, Sandalen

Sie haben aktuell keine Bewerbungsgespräche, sind aber auf der Suche nach einer neuen Stelle? Dann sehen Sie sich unsere offenen Stellenangebote hier an und kontaktieren Sie uns.

Sie wollen mehr Stylingtipps erhalten? Dann werfen Sie hier einen Blick auf die Webseite von Renate Sperber. 

 

 

Bild: pixabay

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren

MINT-Jobs Tell a friend – Empfehlungsprämie Gehaltscheck